Beiträge

Gastronomieprofie


Jürgen W. Sperber – der sympathische Mann fürs Grobe

Der Schweizer Hotellerie und Gastronomie stehen schwierige Zeiten bevor. Ist man ehrlich genug und blickt einige Jahre zurück, ist das keine neue Erkenntnis, sondern das Akzeptieren einer simplen Wahrheit. Schuld daran sind nicht alleinig Frankenstärke und Brexit. «Überalterte Strukturen, fehlende Investitionen und mangelhafte Konzepte haben ebenfalls ihre Bremsspuren hinterlassen», sagt Jürgen W. Sperber, Direktor Deutschschweiz des Hotellerieberaters PHAR, und stellt sich diesen Herausforderungen.

 
 
Hotelexpertin


Die Hotelexpertin

Sie ist attraktiv, gross und blond. Ihr erfrischendes Lachen, und sie lacht oft, kommt aus der Mitte ihres Herzens. Und so könnte man deprimierend rasch bei einem Klischee landen. Wenn man nicht aufpasst und nur hinschaut, aber nicht hinhört. Genau hinhören, das sollte man aber unbedingt, denn Julia Faulhaber weiss viel zu erzählen. Darüber, was sie tut und gern tun würde. Wie sie tickt und warum sie tut, was sie tut. Nämlich coole Hotels vermarkten. Und das mit Leib und Seele.

 
 
Dieter Meier, Bohème und Quereinsteiger


Bohème und Quereinsteiger Dieter Meier

Als kleiner Junge sollte Dieter Meier Gitarre spielen. Doch so leidenschaftlich, wie er später den Sprechgesang ausübte, so schwer tat er sich zu jener Zeit beim Einstudieren und Üben. Aus diesem Grunde brachte er dem Lehrer jeweils eine Zigarre aus Vaters Beständen mit.