Beiträge

Mark van Huisseling, MvH Industries


Dublin – Züri

Wenn man ins vielleicht schönste Pub von Dublin will, geht man ins «James Joyce». Und das befindet sich in – Zürich. Das war nicht immer so, klar; «Jury´s Antique Bar» befand sich ursprünglich in der irischen Hauptstadt. Doch die Bar wurde geschlossen, verkauft (an einen Schweizer) und dann abgebaut, Mosaikstein für Mosaikstein des Fussbodens et cetera eingepackt, verschifft und endlich in Zürich wieder ausgepackt und aufgebaut.

 
 
Distillerie Studer


Der wahre Schweizer Gin

Tief im Herzen der Urschweiz, eingebettet zwischen sanften Hügeln und umgeben von tiefen Wäldern, produziert ein kleines Familienunternehmen seit über 130 Jahren aussergewöhnliche Edelbrände, beste Schnäpse und feinste Liköre. Nach traditionellen Rezepten und mit viel Leidenschaft für beste Qualität.

 
 
Distillerie Studer


Die grüne Fee

Tief im Herzen der Urschweiz, eingebettet zwischen sanften Hügeln und umgeben von tiefen Wäldern, produziert ein kleines Familienunternehmen seit über 130 Jahren aussergewöhnliche Edelbrände, beste Schnäpse und feinste Liköre. Nach traditionellen Rezepten und mit viel Leidenschaft für beste Qualität.

 
 
Gastro- und Weinprofi Markus Segmüller


Eine Frage des Anspruchs

Kaffee und Gipfeli vom Automaten oder ein Mittagessen im teuren Szenerestaurant? Eine Kult-Bratwurst am Sternen-Grill vor dem Gang ins Kino? Oder doch lieber Sushi in der Lounge-Bar? Eines ist gewiss: Die Sowohl-als-auch-Gesellschaft hat sich längst etabliert – früher noch Ausnahme, heute gelebte Normalität. Doch was ist mit dem Anspruch? Hat sich dieser auch verändert?

 
 
Villa Flor


Im Haus der sieben Zimmer

Auf die Villa Flor kamen wir zufällig. Ein befreundeter Journalist gab uns den Tipp. Und man darf sagen, es war eine äusserst lohnenswerte Empfehlung. Zwar passt der Begriff «Villa» auf den ersten Blick nicht so recht ins Bild vom Engadin, doch gibt es beim genaueren Hinschauen keine richtigere Bezeichnung für das klassizistische Anwesen. Es ist der Inbegriff repräsentativer Wohnkultur und feiner Lebensart.

 
 
Ibiza


Das wahre Ibiza

Auf Ibiza werden Partys gefeiert wie sonst nirgends auf dieser Welt. Stimmt, kann ich da nur sagen. Und dass es in der Hochsaison auf Ibiza haufenweise attraktive Girls gibt, ist auch keine Falschaussage.

 
 
Amt für Ideen


Jazz & Stars im Club der Vampire

Typisch St. Moritz – kein bisschen normal und immer wieder für Überraschungen gut: Das Festival da Jazz St. Moritz hat sich in den letzten Jahren zur Perle unter den Jazzfestivals in Europa entwickelt. Stars und kommende Stars verzaubern den legendären Dracula Club während eines ganzen Monats mit exzellenten Blue Notes. Berühmtheiten und Spitzenkönner geben sich hier im familiären Rahmen ein besonderes Stelldichein. Und während der gesamten Festivaldauer spielt das Kulm Hotel eine aktive Rolle: hier nächtigen die grossen Stars und all jene, die es noch werden.

 
 
Urs Blöchliger alias Leo, der Publizist


Anders sein – Kopie

Einst zwang Armut Kinder des Tessins, fern der Heimat als Kaminkehrer zu schuften. Lisa Tetzner erzählt in ihrem 1940 erschienenen Roman «Die schwarzen Brüder» eindrücklich davon. Heute, rund 150 Jahre später, ist das Tessin nicht mehr arm, aber auf dem Weg, es wieder zu werden.

 
 
Der Philosoph vom Savoy Baur en Ville


Voiturier Calogero Sgro

Seit 24 Jahren steht Calogero Sgro vor dem «Savoy Baur en Ville», bei Sonne, Wind und Schneegestöber. Nie war er krank. Nie hat er sich beklagt. Wenn ihm langweilig wird, addiert er Autonummern und macht sich Gedanken zum wahren Leben.