Distillerie Studer


Feine alte Birne

Tief im Herzen der Urschweiz, eingebettet zwischen sanften Hügeln und umgeben von tiefen Wäldern, produziert ein kleines Familienunternehmen seit über 130 Jahren aussergewöhnliche Edelbrände, beste Schnäpse und feinste Liköre. Nach traditionellen Rezepten und mit viel Leidenschaft für beste Qualität.

 
 
Christian Jott Jenny | Magazin Zürich


Der Tenor des Papstes

In Berlin schon länger bekannt, ist Leo Wundergut diesen Frühling ins Rampenlicht seiner Heimatstadt getreten. Der Meistersänger, der auch vor dem Papst auftritt, hat Zürich viel zu verdanken. «Am Weekend bin ich für ein Wundergut-Konzert nach Berlin geflogen», lassen Trendsetter im Partygespräch schon mal fallen. Und mindestens ein Zürcher Gesellschaftsreporter und eine Klatschkolumnistin waren sogar in New York dabei: «Legendärer Carnegie-Hall-Auftritt.»

 
 
Shy & Flo


Shy & Flo

Es ist nicht einfach nur ein Beruf. Es ist pure Leidenschaft. Und diese Leidenschaft ist auch Antrieb für Shys und Flos Erfolg. Durch die Linse von Karine & Oliver wagen wir einen neugierigen Blick hinter die Kulissen und beobachten die Haarprofis bei ihrem konzentrierten Schaffen.

 
 
Toskana


Castel Monastero

Glaubt man den Worten des Gastgebers Enzo Volpintesta, spukt noch immer der Geist der ehemaligen Hausherrin aus der Adelsfamilie Chigi Saracini durch das historische Gemäuer. Sie soll nach wie vor ihre schützende Hand über das Anwesen halten. Er selber habe sie zwar noch nie gesehen, aber dass sie gelegentlich vorbeischaue, daran würde hier niemand zweifeln, meint er augenzwinkernd.

 
 
Helvetic Airways


Wie Gott in Frankreich

Die Flugzeit von Zürich nach Bordeaux beträgt rund 90 Minuten und zack ist man dort. In einer anderen Welt, angekommen im Land der Legenden. In der Heimat der Gastronomie, geselliger Gasthöfe, romantischer Herbergen, der Kultur und des guten Weins. Frankreich ist in der Tat eine verführerische Urlaubsdestination, Bordeaux und seine Umgebung insbesondere. Für Kenner und Geniesser quasi das Synonym für «Leben wie Gott in Frankreich».

 
 
Casa da Luzi


Geniessen und kuscheln in Surcasti

«Das müsst Ihr kennenlernen. Ihr werdet begeistert sein», empfahl uns ein guter Freund. Die Empfehlung war gut. Wir lernten es kennen und wir waren tatsächlich begeistert. Es gibt sie noch, die urtümlichen Orte mit den behaglichen Gaststuben.

 
 
Ruedihus Kandersteg


Ruedihus Kandersteg

Soviel mal vorneweg: Wer einmal hier war, kann verstehen, dass Altbundesrat Adolf Ogi keine Gelegenheit ausliess, Werbung für seinen Heimatort Kandersteg zu machen. Selbst Kofi Annan, damaliger Generalsekretär der UNO, Prinz Charles und das belgische Königspaar folgten Ogis Lockrufen ins Berner Oberland.

 
 
Mark van Huisseling, MvH Industries


Neues Carlton

Namen wecken Erwartungen. Wenn zum Beispiel ein Club «Roxy» heisst, dann darf das keine Quartiertreff- Barfuss-Disco sein. Und wenn ein Restaurant «Carlton» heisst, muss das Angebot aus Küche und Keller fein und gut sein – weil es auf der Welt einige Restaurants und Hotels mit dem Namen «Carlton» gibt, in denen man hervorragend isst und trinkt respektive wohnt und schläft.

 
 
Archiv


Wie die Burg Baldern fiel

Abgeschieden und doch nur einen Steinwurf von der Stadt entfernt, hoch auf dem Albiskamm nördlich der Felsenegg, thronte einst die Burg Baldern. Die Legende besagt, dass Ludwig, ein König den Frankenreichs, hier gelebt hat. Ebenso seine Töchter Hildegard und Bertha, des Zürcher Fraumünsters erste und zweite Äbtissin.

 
 
Daniel Comte


Züri Linie

Beim Durchstreifen des urbanen Raums entstehen sowohl kritische wie auch konstruktive Gedanken. Ein kritischer und hintergründiger Beitrag von Stadtflaneur Heinz Vögeli.