Ruedihus Kandersteg

16. Oktober 2015
SWISS HISTORIC HOTEL

Ruedihus Kandersteg

Soviel mal vorneweg: Wer einmal hier war, kann verstehen, dass Altbundesrat Adolf Ogi keine Gelegenheit ausliess, Werbung für seinen Heimatort Kandersteg zu machen. Selbst Kofi Annan, damaliger Generalsekretär der UNO, Prinz Charles und das belgische Königspaar folgten Ogis Lockrufen ins Berner Oberland.

Bei uns hingegen war es ein klein wenig anders: Es war nicht Ogi, der uns rief – so sympathisch mir dieser Mensch ist – sondern die Aussicht auf ein romantisches Wochenende in einem historischen Landgasthof. Und wir wollten wandern, möglichst abseits der Menschenmassen. Vorzugsweise ohne vor Ort das Auto zu benutzen. Und weil wir es bereits kannten und gute Erfahrungen machten fiel unsere Wahl ein weiteres Mal auf das Ruedihus. Aufs Neue eine gute Entscheidung, darf ich dazu sagen. Das aus dem 18. Jahrhundert stammende Schmuckstück mit seiner reich verzierten Fassade, den hübschen Butzenscheiben und dem weitgehend authentischen Interieur diente ursprünglich als Maultierwechselstation für Reisende über die Gemmi, später als Gaststätte.

Herzhaft gut und in gemütlichster Atmosphäre
Wer es gern urig mag, ohne Firlefanz, dafür ein Faible für Patina und Geschichte hat, der ist hier richtig. So richtig, dass wir guten Gewissens empfehlen können, mindestens zwei Nächte hier zu logieren. Mit Vorteil unter der Woche. Man hat dann das Haus ein bisschen mehr für sich, genauso wie die Bahnen und Wanderwege. Oder den hübsch angelegten Ziergarten vor dem Haus. Der ist übrigens nicht nur eine Augenweide, sondern pure Inszenierung frischer Küchenzutaten wie Zitronenmelisse, Orangenminze, Salbei und Thymian. Apropos Küche: Das Essen im Ruedihus ist genauso bodenständig wie der Rest. Man isst, wie man hier logiert. Ohne Schnickschnack, dafür herzhaft gut und in gemütlichster Atmosphäre. Besser geht es nicht. Authentischer auch nicht. Ach ja, gewandert sind wir auch. Quasi direkt vom Frühstückstisch weg ging es fleissig bergauf, quer durch eine traumhafte Kulturlandschaft, hin zu Orten, die schöner nicht sein können. Aber das ist eine andere Geschichte. Eine spannende und lehrreiche dazu. Wir erzählen sie an ebendieser Stelle gerne ein anderes Mal.

Über die Region
Wohl keine andere Region in den Berner Alpen bietet eine solche Vielzahl an attraktiven Wanderwegen und schmucken Berghütten wie Kandersteg. Hier wandert man nicht nur durch eine der schönsten Berglandschaften, man geht auch auf historischen Spuren. Zum Beispiel von Sunnbüel über den Gemmipass nach Leukerbad. Vor einigen hundert Jahren noch eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen zwischen den Kantonen Bern und Wallis. Atemberaubende Natur, wo man hinblickt. Schritt für Schritt. Von Hütte zu Hütte.