Korrespondent Hugo | Magazin Zürich | Urs Blöchliger


Von dem, was Hotelmanager nicht können

Hugo kriegt eine Abfuhr, was er akzeptieren muss – aber nicht auf sich sitzen lässt. Sich quasi auf die Hinterbeine stellt und damit das Vorgehen in Frage.

 
 
Geheimnisvoller Türlersee | Feuilleton | Magazin Zürich


Geheimnisvoller Türlersee

Je nach Wetterlage hat der Türlersee ganz unterschiedliche Gesichter. Und darum lohnt sich der Weg dahin allezeit.

 
 
Der Fuchs geht um | Feuilleton | Magazin Zürich


Der Fuchs geht um

Nein, der Stadtfuchs ist keine eigene Tierart, sondern ein Siedlungsnachbar der urbanen Menschen.

 
 
Die rote Buche von Berg am Irchel | Feuilleton | Magazin Zürich


Die rote Buche von Berg am Irchel

Wenige hundert Meter nordöstlich von Berg am Irchel erhebt sich der Stammberg. Eine bewaldete Hügelkuppe von geringer Höhe, die der Unwissende kaum beachtet.

 
 
Magazin Zürich | Urs Blöchliger | Leo, der Publizist


Ein Slogan will verdient sein

Nennt es Claim. Oder Devise. Leitsatz, Motto oder eben Slogan, das sind Synonyme. Letztlich geht es darum, dieses oder jenes kurz und knackig auf den Punkt zu bringen.

 
 


Skip – mein Jack Russell Terrier

Den Hund zu verlieren, das habe ich erwartet, ist ein trauriges Ereignis. Die Leere jedoch, die Skip hinterlässt, tut grausig weh. Weil nichts mehr ist, wie es war.

 
 
Des Nachts im Regen | Feuilleton | Magazin Zürich


Des Nachts im Regen

Die einen hassen den Regen. Ich liebe ihn. Er regt mich an und erfrischt. Er tröstet und heilt.

 
 
Urs Blöchliger | Magazin Zürich | Leo, der Publizist


Das Ding um die «Warum Nicht»-Frage

Die Frage nach dem Warum ist zuweilen sehr gescheit. Im wirtschaftlichen Wettbewerb hingegen müsste sie «Warum eigentlich nicht?» lauten. Das wäre noch gescheiter.

 
 
Museum Schaffen | Magazin Zürich


Willkommen in der Wendezeit

Mensch, die Arbeit! Sie verändert sich, sie verändert uns. Museum Schaffen lädt in einem innovativen Pop-up zur Auseinandersetzung mit dem Wandel ein.

 
 
Urs Blöchliger | Magazin Zürich | Leo, der Publizist


Die Macher und die anderen

Es gibt jene, die über Probleme reden. Und es gibt solche, die handeln. Man nennt sie Macher. Eine Spezies, die keine Chefs braucht, sondern Handlungsspielraum.