Beiträge

1653 Old Barrel Rum: Making-of


1653 Old Barrel Rum: Making-of

Als Publizist bieten sich mir Möglichkeiten und Chancen. Die Chance, spannende Menschen zu treffen beispielsweise. Menschen, die etwas Cooles tun, und das gerne. Darüber zu berichten finde ich aufregend. Hinter die Kulissen blicken, mich ins Thema reinknien und herausfinden, warum sie tun, was sie tun, das ist unbezahlbar. Und der Grund dafür, dass ich gerne tue, was ich tue.

 
 


Im Tram Nr. 4

Für Kinder ist Tramfahren in Zürich der beste Anschauungsunterricht auf das kommende Leben. «Genauso geil will ich auch mal aussehen. Aber jetzt habe ich keine Zeit, denn ich muss die Bremsglocke betätigen, so laut und so oft wie ich kann, denn ich bin megacool.»

 
 
Hotelexpertin


Die Hotelexpertin

Sie ist attraktiv, gross und blond. Ihr erfrischendes Lachen, und sie lacht oft, kommt aus der Mitte ihres Herzens. Und so könnte man deprimierend rasch bei einem Klischee landen. Wenn man nicht aufpasst und nur hinschaut, aber nicht hinhört. Genau hinhören, das sollte man aber unbedingt, denn Julia Faulhaber weiss viel zu erzählen. Darüber, was sie tut und gern tun würde. Wie sie tickt und warum sie tut, was sie tut. Nämlich coole Hotels vermarkten. Und das mit Leib und Seele.

 
 
Magazin Zürich


Hoch lebe der Misserfolg

Er hat einst das Handwerk eines Konfektionsverkäufers gelernt, heute ist Urs Blöchliger Publizist und Inhaber des Leo Verlags. Der Verlag, der unter anderem das «Magazin Zürich» herausgibt. Er und sein Team aus Journalisten, Grafikern und Fotografen schreiben nur über die besten Geschichten. Geschichten über spannende Produkte, gute Ideen und vor allem bemerkenswerte Menschen – die Essenz einer guten Story. Urs Blöchliger legt dabei nicht nur Wert auf deren Erfolge. Denn: «Besonders die Misserfolge machen eine Geschichte spannend», erzählt er uns im Interview.

 
 
Hotel Carlton St. Moritz


Eine Reise wert

Manchmal werden Hotels in Reklametexten als «Zuhause, weg von Zuhause» bezeichnet. Was mich angeht, kenne ich kein Hotel, das ich so nennen würde – ausser dem Carlton in St. Moritz.

 
 
In Karine's & Oliver's Loft


Von Freunden, Geschäftspartnern und Kunden

Kurze Augenblicke sind mitunter wertvoller als endlose Minuten, Stunden und Tage. Die Kunst des Fotografierens besteht darin, solche Momente festzuhalten. Hier ein Lachen, dort eine Bewegung, da ein Gesichtsausdruck. Einmal mehr haben Karine und Oliver genau das getan: Situationen eingefangen, die uns bezaubern, staunen lassen und neugierig machen.

 
 
Künstler und Fotograf, Daniel Comte


Daniel Comte

Fotografien halten den flüchtigen Augenblick fest. Dem 52-jährigen Daniel Comte, der vor einem Jahr die Diagnose Alzheimer erhielt, helfen sie über das Vergessen hinweg.

 
 
Shy & Flo


Shy & Flo

Es ist nicht einfach nur ein Beruf. Es ist pure Leidenschaft. Und diese Leidenschaft ist auch Antrieb für Shys und Flos Erfolg. Durch die Linse von Karine & Oliver wagen wir einen neugierigen Blick hinter die Kulissen und beobachten die Haarprofis bei ihrem konzentrierten Schaffen.

 
 
In Karine's & Oliver's Loft


In Karine’s und Oliver’s Loft

Ohne das Zürcher Fotografen-Duo, Karine und Oliver, wären Augenblicke wie die folgenden für immer verloren, so als hätte es sie niemals gegeben. Und die beiden haben sichtbar gemacht, was ohne sie vielleicht nie und nimmer wahrgenommen worden wäre.

 
 
Eva Kyburz


Dem Purismus verpflichtet

Es ist nicht einfach nur ein Beruf. Es ist pure Leidenschaft. Und diese Leidenschaft ist auch Antrieb für Shys und Flos Erfolg. Durch die Linse von Karine & Oliver wagen wir einen neugierigen Blick hinter die Kulissen und beobachten die Haarprofis bei ihrem konzentrierten Schaffen.